Im Neuschnee unterwegs.

Mit den waldigen Hügeln, den Voralpengipfeln und der Panoramasicht ist der Naturpark ein Mekka für alle Schneeschuhläufer. Es gibt zahlreiche Schneeschuhtouren im Gebiet, davon zwei signalisierte. Auf dem Gurnigelpass startet der Gantrisch Panorama Schneeschuhtrail und im Selital der Panoramatrail Schwarzenbühl. Die zwei Top-Trails werden vom Naturpark Gantrisch signalisiert. Auch „Fellträger“ sind gerne gesehen. Mit Skitourenfellen kommt man auf Touren und hoch hinaus. Aber Achtung: Die übrigen Fell- und Federnträger sind froh, wenn sie ungestört bleiben.
www.globaltrail.ch

Schneeschuhe können im Berghaus Gurnigel und in der Berghütte Selital gemietet werden.

Der Naturpark Gantrisch bietet auch geführte Schneeschuhtouren an.

Wenn Lawinengefahr „erheblich“ bis „sehr hoch“ ist, nicht ohne Kenntnisse, Ausrüstung und / oder Bergführer passieren. www.slf.ch

Schnee knirscht unter dem Gewicht des eigenen Tritts, glitzert in der weissen Landschaft, stiebt durch die Luft. Weit weg sind Rummel und Betriebsamkeit, ganz nah die Elemente der Natur. Mit etwas Glück zeichnet sich in einem Felsband die Silhouette eines Steinbocks ab, und die eigene Spur kreuzt sich mit der eines Schneehasen. Gämsen, Schneehühner und andere Wildtiere sind im Winter durch die Kälte und das karge Nahrungsangebot gezwungen, ihre Energie sparsam einzusetzen. Werden sie gestört und in die Flucht geschlagen, ist ihr Überleben gefährdet. Im schlimmsten Fall droht ihnen gar der Erschöpfungstod. Wer jedoch mit Respekt unterwegs ist und den Wildtieren mit Rücksicht begegnet, kann unbeschwert die Natur geniessen. Aus Rücksicht auf die Wildtiere und die Landschaft sind folgende Regeln zu beachten:

  • Wildruhezonen und -schutzgebiete beachten. Sie bieten Wildtieren Rückzugsräume.
  • Auf den markierten Routen und Wegen bleiben. So können sich Wildtiere an den Menschen gewöhnen.
  • Waldränder und schneefreie Flächen meiden. Sie sind die Lieblingsplätze der Wildtiere.
  • Abfälle mitnehmen. Sie sind eine Gefahr für Wildtiere.
  • Hunde an der Leine führen (insbesondere im Wald). Wildtiere flüchten vor frei laufenden Hunden.

Mehr Informationen zur Tourenplanung auf  www.respektiere-deine-grenzen.ch

Lade Angebote...

Weitere Routenvorschläge insbesondere auch für Skitouren finden Sie unter https://www.respektiere-deine-grenzen.ch/karte-schneesport/

Wichtige Hinweise und Tipps zur Tourenplanung finden Sie beim Schweizer Alpen-Club SAC