Viel Teamgeist an der Waldolympiade Gantrisch 2023

Knapp 260 Schülerinnen und Schüler warteten am Donnerstagmorgen auf der Bütschelegg gespannt auf den Beginn der diesjährigen Waldolympiade. Nach einleitenden Alphornklängen durften zwei Schüler das olympische Feuer entzünden und die Waldolympiade 2023 eröffnen.

Ob eine abenteuerliche Moorüberquerung, eine Wasserstaffel oder ein Waldtheater: Die 13 Schulklassen mussten gemeinsam die insgesamt zehn Posten meistern. Dabei wurde auch der Geschmacksinn getestet oder die Geschicklichkeit beim Balancieren auf der Slackline erprobt. Eine besondere Herausforderung bildete ein Hindernisparcours, den die Schülerinnen und Schüler blind absolvieren mussten. Das Verständnis für den Wald und die Natur sowie soziale Fähigkeiten wurden bei den verschiedenen Posten auf spielerische Art gefördert. Bei jedem Posten waren Teamgeist und Vertrauen gefragt.

Am Schluss des Abenteuers Waldolympiade durften die Kinder an der Siegerehrung eine Medaille und ein Stück Fell entgegennehmen, das die Kinder daran erinnern soll, dass Schenken und Teilen, wie im Waldtheater, ein warmes, wunderschönes Gefühl gibt. Der erste Platz ging an die 4a vom Schulhaus Muesmatt, Bern, auf den zweiten Platz schaffte es die Primarschule Oberdiessbach 3./4. A. Dritte wurde die Primarschule Schwendi (Guggisberg).

Ein besonderer Dank geht an die Helferinnen und Helfer der Region Gantrisch, an die «Grauen Panther Bern» und an die Schulen.

Aktuelles aus dem Naturpark

Wir blicken auf ein tatkräftiges Jahr 2023 zurück: Der Projektbericht «Förderung der Natur- und Landschaftswerte im Naturpark Gantrisch» zeigt auf, wo der Naturpark für Natur und Landschaft mit seinen engagierten Partnern, Partnerinnen und Freiwilligen gewirkt hat.
Das Gebiet Ahörndler bei Wattenwil ist aufgrund von starker Hangrutschgefahr gesperrt.
Die Amphibien sind unterwegs zu ihren Laichgewässern. Dabei müssen sie oft Strassen queren, was ihnen zum Verhängnis wird. Was wir dagegen tun und wo du helfen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.