Rehkitzrettung

Es ist Frühling und schon haben die ersten Rehgeissen ihre Rehkitze in die Felder der Landwirtschaft gesetzt. Die Rehkitze sind dort gut geschützt vor natürlichen Feinden, denn sie geben noch keinen Körpergeruch ab und sind so für die Fressfeinde kaum auffindbar. Was in der Natur gut funktioniert ist aber kein Schutz vor den Mähmaschinen. Werden die Felder gemäht, sind die Rehkitze dem Mähwerkzeug schutzlos ausgeliefert.
Im Frühling 2019 führte der Naturpark zusammen mit Fachleuten aus Jagd und Landwirtschaft einen Austausch zum Thema «Rehkitzrettung mit Drohne» durch. Ein Jahr später lässt sich feststellen, ob und wie erfolgreich die Aktionen mit Drohnen waren. Eines vorweg, egal auf welche Art und Weise, jedes gerettete Rehkitz ist ein Gewinn.

Jagdvereine zufrieden mit neuer Technologie

In den beiden Jagdvereinen Gürbetal und Schwarzenburg, welche auch für die Rehkitzrettung in der Region verantwortlich sind, konnten im letzten Frühling 155 Rehkitze mit 4 Drohnen erfolgreich gerettet werden. Ab diesem Jahr kommen noch zusätzliche Drohnen zum Einsatz. Dies vereinfacht die Arbeit für Landwirte sehr, da der Aufwand, das Feld zu Fuss abzugehen, deutlich reduziert wird. „Rehkitzrettung mit Drohnen ist im Schwarzenburgerland die ideale Ergänzung zu den konventionellen Methoden; sie entlässt aber die Landwirte keinesfalls aus ihrer Verantwortung“, so Christoph Küng, Präsident des Jagdvereins Schwarzenburg.Im Vergleich: Schweizweit konnten nach Angabe von Rehkitzrettung Schweiz in den letzten Jahren ca. 1200 Rehkitze mit Drohen vor dem Mähtod gerettet werden.
Dem Aufspüren mit Drohnen stehen natürlich immer noch die konventionellen Möglichkeiten mit Verblenden, Verwittern und Vorwegsuchen im Feld gegenüber. Diese, durch die Jäger und Wildhut geleisteten Arbeiten, sind immer noch sehr Wichtig und erfüllen auch ihren Zweck um die Rehkitze vor dem Mähtod zu retten. Das Wichtigste ist, bei allen Arten der Rehkitzrettung, dass die Zusammenarbeit mit der Wildhut den Jägern, den Landwirten und den Drohnenpiloten gut funktioniert. Da der Landwirt die Verantwortung für die Rettung hat, sollte er sich spätestens am Tag bevor er Mähen will, bei den Jägern melden.

Falls Sie Interesse haben, sich als Drohnenpilot ausbilden zu lassen oder die mit rund 7500.- Franken inkl. Kamera ausgerüsteten Drohnen finanziell zu unterstützen, melden sie sich bitte bei der Rehkitzrettung Schweiz: www.rehkitzrettung.ch

Kontaktdaten von Hegeverantwortlichen

Zurzeit könnte es wegen der Sozialen Distanz für die Rettung der Rehkitze gewisse Einschränkungen bei der Ausübung geben. Die Landwirte sind aber trotzdem aufgefordert die Jäger für die Rehkitzrettung aufzubieten. In der untenstehenden Liste finden Sie die Telefonnummern der zuständigen Hegechefs.

Häusler Martin079 738 00 65

Gürbetal
   
Kehrsatz – Hulistal Wenger Andreas 079 / 703 89 16
Belp und Umgebung Brönnimann Kurt 079 / 300 20 58
Kühlewil – Englisberg und Zimmerwald – Obermuhlern – Hüppi – Unterwald – Winzenried Tschirren Jürg 079 / 723 84 17
Niedermuhlern – Bütschelegg Reusser Ueli 079 / 289 76 48
Toffen – Kaufdorf – Rümligen Fischer Tanja 079 / 471 13 77
Schönenbrünnen – Eggenhorn – Sädel – Schwendi – Chutzen Hofer Martina 079 / 229 02 82
Gelterfingen und Umgebung (Allmid) Wenger Walter 079 / 300 24 94
Vorder- und Hinterfultigen – Schwanden – Rohrbach –        Helgisried – Schwalmeren – Bärried – Elsenholz – Brügglen Keller Jan 079 / 399 98 75
Hermiswil – Hasli – Tromwil – Mättiwil – Rüeggisberg Blatter Walter 031 / 809 38 08
Riggisberg – Gibelegg Schoch Mike 079 / 888 02 92
Mühlethurnen – Lohnstorf Indermühle Karl 079 / 624 12 61
Jaberg – Uttigen – Kienersrüti – Noflen – Seftigen Wüthrich Hans-Ueli 079 / 560 93 71
Rüti b. Riggisberg – Gurnigel Schoch Mike 079 / 888 02 92
Burgistein – Gurzelen – Wattenwil Studer Thomas
Stockental (für Wattenwil) Hansueli Wüthrich 079 560 93 71
Schönenboden – Hohburg – Fuchsacker – Fuhren – Chlapf – Simmleren – Vogelsang Neuhaus Daniel 079 / 608 75 28
Gerzensee – Mühledorf – Kirchdorf – hinterer Chlapf Hänni Christoph 079 / 400 72 28
Schwarzenburg
   
Albligen, Schwarzenburg Niederteil Mast Markus 079 614 73 49
Albligen, Schwarzenburg Niederteil Häusler Martin 079 738 00 65
Schwarzenburg Schmid Beat 079 738 41 55
Schwarzenburg Ausserteil Mona Marc 079 615 67 42
Schwarzenburg Oberteil,

Kriesbaumen

Wälti Hans 079 488 63 79
Rüschegg-Heubach Mischler Fritz 079 814 86 28
Rüschegg-Gambach Riesen Hans 078 851 94 54
Riffenmat, Hirschmatt, Riedacker Michel Alfred 079 728 78 60
Guggisberg, Riedstätt, Kalchstätten Riesen Walter 079 206 24 67
Sangernboden Nydegger Hansruedi 079 465 05 60

FALLWILD ist zwingend dem Wildhüter zu melden.

Wildhüter: Portmann Yves   0800 940 100 / 031 738  02 51

Hegeobmann:  Tanner Daniel   079 408 37 28 / 031 738 86 70

Wildhut: 0800 940 100   von 7.00h – 19.00h / Polizei 117

 

Post A Comment