Bürger:innen forschen – mach mit

Citizen Science und Landschaftsmonitoring

Diesen Sommer laden wir dich als Bürger:in dazu ein, ein Landschaftsbeobachtungs-Tool mitzutesten und gemeinsam weiterzuentwickeln. Interessiert es dich, wie der Biber das Wasser staut, die Sense mäandriert oder ein Sturm die Landschaft verändert? Anhand deiner Fotos wird ein Zeitraffer erstellt, der die Entwicklung der Natur und der Landschaft in der Region dokumentiert.

Die Idee ist simpel: Drei Stationen stehen während drei Monaten an vorbestimmten Landschaftspunkten, Passanten und Passantinnen machen mit ihrem Handy ein Foto und senden es ein. Das Foto wird Teil eines Zeitraffers, der als Video auf der Website des Fördervereins Region Gantrisch angeschaut werden kann. Das Photopoints-Tool wurde letztes Jahr von Martin Clément an der Berner Fachhochschule entwickelt. Nun geht das Projekt in die Testphase. Ist es erfolgreich, könnten die spannenden Landschafts-Dynamiken auch längerfristig beobachtet und ausgewertet werden.

Auch im Naturpark Gantrisch wird es bald Fotoposten geben.

Wie kann ich mitmachen?

Das Projekt ist als Citizen-Science-Projekt angedacht (s. auch www.schweizforscht.ch). Das bedeutet, dass Bürgerinnen und Bürger nicht nur bei der Datenerhebung mitmachen können, sondern in den ganzen Prozess involviert werden. Handwerklich begabte Personen zum Beispiel können der Projektleiterin beim Anbringen der Stationen helfen, Wandernde machen Fotos, kritische und kreative Köpfe können sich bei Sitzungen einbringen, wie bei der Auswahl der späteren fixen Standorte. Melde dich unter info@gantrisch.ch und lasse dich zum Treffen im Schloss Schwarzenburg einladen.

Nicole Dahinden, Naturpark Gantrisch, Leiterin Bildung, Sensibilisierung, Forschung

Aktuelles aus dem Naturpark

Der Klettersteig im Naturpark Gantrisch ist bis ca. Mitte Oktober geöffnet.
Bewirb dich für den Innovationspreis!
Was bedeutet das Label regio.garantie? Was steckt in einem zertifizierten Produkt aus dem Naturpark? Erfahre mehr darüber in unserem Newsbeitrag.
Der Gäggersteg ist ab Auffahrt wieder offen! Wir freuen uns auf deinen Besuch. Beachte bitte die Wildschutzbestimmungen in diesem Gebiet.