Martin Schwander – Metzger des Jahres 2018

Der Schweizer Fleisch-Fachverband SFF hat Metzger­meister Martin Schwander aus dem bernischen Riggisberg mit dem Titel Metzgermeister des Jahres 2018 ausgezeichnet. Geehrt wurde der Inhaber der Metzgerei Schwander mit ihren beiden Geschäften in Riggisberg und Belp als vorbildlicher Berufsmann, der auf allen Ebenen des Metzgereigewerbes, national und kantonal in verschiedenen Verbandsgremien und -kommissionen sowie in der Nachwuchsförderung Ausserordentliches leistet. Auch bezüglich der Qualität seiner Produkte gehört Martin Schwander zu den besten Metzgern der Schweiz. So belegte er am letztjährigen Qualitätswettbewerb der Fleisch­branche mit dreizehn Gold- und zwei Silbermedaillen den dritten Rang in der Gesamtwertung. Der Titel „Metzger des Jahres“ wird vom SFF seit 2012 an Fleischfachleute ver­liehen, die sich in herausragender Weise um das Lebensmittel Fleisch bzw. die Fleischbranche verdient gemacht haben.

Martin Schwander ist auch ein Unterstützer des Naturparks und bietet in seinem Sortiment auch einige zertifizierte Naturpark Produkte an, wie die Bauernbratwurst, den Längenberger Partyschinken, den Riggisberger Rauchschinken, Gantrisch Perlen und die Gantrisch Kräuterbutter.  Mehr Infos zu zertifizierten Produkten.

Die Metzgerei Schwander in Riggisberg besteht seit 1931 und wird von Martin Schwander in der dritten Generation geleitet. Schrittweise hat er das Unternehmen, welches er seit zwanzig Jahren führt, an sein Idealbild einer modernen, zeitgemässen Metzgerei herangeführt. Diese soll ein Schlemmerparadies in bester Lage, mit den besten regionalen und internationalen Spezialitäten sein. „Ich bin stolz darauf, dass der beste Schinken der Schweiz aus unserem Hause stammt“, gibt der frischgebackene Metzger des Jahres 2018 zu Protokoll. Stolz ist er auch auf die schlanken Strukturen seines Betriebes, welche es erlauben, Innovationen und neue Ideen ohne grossen Verwaltungsapparat schnell umzusetzen: „Wenn ich heute ein Produkt entwickle, kann es meist schon am nächsten Morgen in der Fleischtheke angepriesen werden“. Als die grösste Herausforderung der Branche sieht Martin Schwander die Anwerbung junger Berufsleute. Im Falle der Metzgerei Schwander ist dank einer umsichtig betriebenen Förderung der Nachwuchs bestens gesichert. So hat sich der Vertreter der vierten Generation, Sohn Severin Schwander, dieses Jahr in Paris den Team-Europameistertitel der Jungmetzger erkämpft.

Herzliche Gratulation zu diesen grossartigen Erfolgen!

Post A Comment