Innovative Produkte aus der Region

Gluschtige und spannende Produkte vom Hof Muriboden

Anna und Christian Böhlen bewirtschaften seit 2017 den schön gelegenen Muriboden Hof in Riggisberg BE. Ihnen ist die Produktion in Einklang mit der Natur wichtig. Mit viel Energie und Herzblut verfolgen sie ihre Ideen und probieren immer mal wieder etwas Neues aus. Dabei kommen tolle, innovative Produkte heraus. Einige davon möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Haferflocken von hier

Was könnte spektakulär an Haferflocken sein? Viele von uns haben Haferflocken im Küchenschrank; wenn nicht in reiner Form, dann in einem Müesli. Der grösste Teil des konsumierten Hafers in der Schweiz kommt aus dem Ausland. Dort gibt es grössere Kernen zu günstigeren Preisen und ist somit sehr interessant für die Lebensmittelindustrie. Wir haben uns 2019 zum Ziel gesetzt unsere eigenen Haferflocken zu produzieren. Wie schwierig das ist, haben wir erst gemerkt, als das Saatgut bereits im Boden war. Hafer muss geschält werden und es gibt nicht mehr viele Mühlen in der Schweiz, die das machen. Glücklicherweise haben wir eine gefunden, die sich unserer «kleinen» Menge von einer Tonne angenommen hat. Seit Ende Oktober dürfen wir nun überglücklich verkünden, dass wir eigene Haferflocken haben, die in Riggisberg gewachsen sind, in der Schweiz gereinigt/geschält und im Rüschegg zu Flocken gequetscht wurden. Haferflocken sind die perfekte Mahlzeit für einen guten Start in den Tag. Sie versorgen uns mit viel Energie und sind voller wichtiger Nährstoffe. Ab sofort können Sie diese super Lebensmittel regional bei uns beziehen.

Soumässig suber

Wir haben auf unserem Feld über 50 Wollschweine. Diese Ur-Rasse ist dafür gemacht draussen zu sein und hat deshalb eine extra Portion Fett. Es ist etwas zu viel Fett für den Metzger und den Konsumenten. Was also tun mit den überschüssigen Kilos Schweinefett? Auslassen. In einer ersten Runden haben wir das Fett geschmolzen, gefiltert und in Gläser abgefüllt. Auf diese Weise dient es als Schweine-Schmalz und kann zum Anbraten, Backen oder als Brotaufstrich genutzt werden – wie früher bei der Grossmutter. Das Fett der Wollschweine gehört zu den gesunden Fettarten und bringt zusätzliches Aroma in die verschiedenen Gerichte. Durch Zufall sind wir darauf gestossen, dass man aus Schweineschmalz auch Seifen herstellen kann. Dies mussten wir natürlich sofort ausprobieren und siehe da, es funktioniert tatsächlich! So haben wir nun nebst sehr guten Wollschein-Fleischprodukten auch Wollschwein-Seifen im Angebot. Auf diese Weise können wir das ganze Tier von A-Z nutzen und verhindern, dass wir schmutzig wie ein Schwein rumlaufen müssen.

Mehr Informationen über den Hof Muriboden und die Produkte finden Sie auf der Website: https://muriboden.ch/

Post A Comment