Holz-Bänkli laden zum Verweilen ein

Neu stehen auf dem Längenberg, dem Belpberg sowie im Auengebiet der Aare entlang im Naturpark Gantrisch 15 schöne Sitzbänke aus Holz. Sie sind an Orten mit toller Aussicht, besonderer Landschaft und entlang von Wanderwegen und Velorouten anzutreffen.

Die Geschichte hinter den Holz-Bänkli
In Zusammenarbeit mit Gemeinden und Förstern stellt das Vermögenszentrum an verschiedenen Orten in der Schweiz seit einigen Jahren Sitzbänke. Mittlerweile sind es 600 an der Zahl. Der Naturpark Gantrisch hat das Projekt an die lokalen Förster vermittelt und daraus hat sich die Zusammenarbeit des Vermögenszentrums mit Förster Arnold Biland ergeben. Er war sofort begeistert von der Idee. In Auftrag des Vermögenszentrums hat Arnold Biland die Stellplätze ausgesucht und im ersten Halbjahr 2018 die Sitzbänke gezimmert. Sie sind aus lokalem Holz gefertigt, unter anderem auch aus Sturmholz des Februarsturmes Burglind. Im Juni wurden die Sitzbänke an den ausgewählten Orten gestellt.

Schauen Sie doch vorbei…
Möchten Sie die neuen Sitzbänke gerne selbst begutachten und ausprobieren? Wir schlagen Ihnen zwei Routen vor: Die Veloroute Gantrisch Genussrundfahrt führt entlang der Aare an mehreren Sitzbänken vorbei, welche unterwegs zu einer Rast einladen. In diesem Bereich der Aare liegt auch das Auengebiet mit besonderer Flora und Fauna. Oder wandern Sie den Gürbetaler Höhenweg und geniessen Sie von den Sitzbänken aus die wunderbare Aussicht.

Bankgeheimnisse
Im Rahmen des Kulturerbejahres 2018  hat der Verein Bankkultur das Projekt Challenge 2018 lanciert. Dabei geht es um die Dokumentation der Berner Sitzbänke auf einer Online Bänkli-Landkarte. Wenn Sie ein Bänkli besuchen, machen Sie doch ein Foto und laden Sie es auf die Website Bankgeheimnisse hoch. Es locken sogar Preise für fleissige Foto-SammlerInnen…

 

 

 

 

 

 

Die Standorte der Holz-Bänkli

Post A Comment