Feines aus Wald und Hecke

In unserer Newsbeitrags-Reihe dem Thema Wald im Naturpark Gantrisch möchten wir Ihnen den Wald als wichtigen und faszinierenden Lebens-, Erholungs- und Wirtschaftsraum näherbringen. Heute haben wir ein feines Rezept mit Heckenbeeren für Sie.

Sanddorn-Kürbis-Gemüse

Zutaten
1kg Sanddornbeeren
Sanddornsaft
750g Hokkaido-Kürbis
2 Süsskartoffeln
2 Zwiebeln
Knoblauchzehe
Rote Chillischote
2 EL Öl
150g gewürfelter Speck (Metzgereien Schwander, Riggisberg oder Nussbaum, Wattenwil)
1l Gemüse- oder Hühnerbrühe, Salz, Pfeffer
1 TL Currypulver
250 ml Apfelsaft
2 säuerliche Äpfel
1 EL Butter

Zubereitung
Die Sanddornbeeren waschen und im Sanddornsaft im Topf einmal aufkochen lassen und den Sud beiseitestellen. Kürbis und Süßkartoffeln putzen, waschen und grob würfeln. Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen und in dünne Streifen schneiden. Chilischote längs einritzen, Kerne auskratzen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Öl erhitzen, die Speckwürfel zufügen und goldbraun braten. Zwiebel, Knoblauch, Kürbis, Süßkartoffeln und Currypulver dazugeben und andünsten. Chili ergänzen und alles für 5 Minuten anbraten. Mit der Brühe und dem Apfelsaft ablöschen, kräftig würzen und nochmals für 30 Minuten köcheln lassen. Zwischenzeitlich die Äpfel schälen, in Scheiben schneiden, in einer Pfanne mit Butter kurz anbraten und ganz zum Schluss zum Gemüse geben. Den Sanddorn-Sud erwärmen. Die eine Hälfte zum Gemüse geben und vorsichtig unterziehen, die andere Hälfte in einer kleinen Schüssel separat reichen.

Beim Ernten der Heckenfrüchte immer daran denken!
Lassen Sie den Tieren genügend Früchte und Beeren zum Überwintern.
Beim Ernten sollte man sich mit den Pflanzen auskennen, denn in der Hecke können auch giftige Pflanzen wachsen, wie die Rote Heckenkirsche/Geissblatt (Lonicera xylosteum) oder der Liguster (Ligustrum vulgare), deren Früchte manchen anderen Beeren ähnlichsehen.

Download Rezept
Weitere Rezepte mit Heckenfrüchten oder regionalen Produkten

 

 

 

Den vollständigen Artikel mit weiteren spannenden Informationen zum Wald im Naturpark Gantrisch finden Sie in der neusten Ausgabe der Gantrisch Zeitung.

Post A Comment