Respektvolles Verhalten & Wildschutz im Winter

Respektvolles Verhalten & Wildschutz im Winter

Für die Wildtiere ist der Winter wegen der Kälte und der Nahrungsknappheit eine harte Zeit. Wir können ihnen helfen, dass sie den Winter überstehen. Danke für deine Mithilfe!

Schneesport mit Rücksicht macht doppelt Freude – den Menschen und der Natur.

Respektiere deine Grenzen – so verhalten wir uns richtig

Vier Empfehlungen für unterwegs. Damit helfen wir den Wildtieren, den strengen Winter zu überleben:

  1. Wildruhezonen und Wildschutzgebiete beachten: Sie bieten Wildtieren Rückzugsräume.
  2. Im Wald auf Wegen und bezeichneten Routen bleiben: So können sich die Wildtiere an die Menschen gewöhnen.
  3. Waldränder und schneefreie Flächen meiden: Sie sind die Lieblingsplätze der Wildtiere.
  4. Hunde an der Leine führen, insbesondere im Wald: Wildtiere flüchten vor freilaufenden Hunden.

Der Kanton Bern hat im Gurnigelgebiet Wildschutzgebiete ausgeschieden mit dem Ziel, den Wildtieren im Winter mehr Raum und Ruhe zu geben. In diesen Rückzugsgebieten gelten spezifische Regeln für uns Besucher:innen. Im Gelände erkennst du die Schutzgebiete an grünen Tafeln.

Regeln im Wildschutzgebiet Gurnigel-Gantrisch

Erlaubte Wege:
  • Nur Winterrouten: Vom 1. Dezember bis 31. März dürfen die Wildschutzgebiete nur auf den bezeichneten Winterwegen begangen werden. Verboten ist in dieser Zeit Wintersport ausserhalb der bezeichneten Winterrouten.
  • Alle Wanderwege: Vom 1. April bis am 30. Juni dürfen die Wildschutzgebiete auf allen bestehenden Wegen begangen werden. Das Betreten abseits der Wege ist nicht gestattet.
  • Keine Beschränkung: In der restlichen Zeit gibt es keine Zugangsbeschränkungen. Das Begehen ist auch ausserhalb der Wege gestattet.
Hunde:

Vom 1. Dezember bis 30. Juni müssen Hunde an der Leine geführt werden.

«Willkommen bei uns zu Hause!»

Sind wir Menschen draussen unterwegs, bewegen wir uns im Lebensraum der Wildtiere. Wir sind in der Natur zu Besuch. Aber verhalten wir uns auch wie anständige und respektvolle Besucher:innen?
Imposant, aber auf schlanken Beinen unterwegs: Der Rothirsch.

Bist du schon mal auf Stöckelschuhen durch den Tiefschnee gerannt?

Genau so ergeht es dem Hirschen, wenn wir abseits der markierten Routen unterwegs sind.

Würdest du gerne bei Wind und Wetter auf einer Tannenspitze zittern?

Genau so ergeht es dem Birkhuhn, wenn wir uns nicht über Wildschutzgebiete informieren.

Selten und schön: Der Birkhahn.
Scheu und gut getarnt: Der Schneehase.

Du freust dich auf dein wohlverdientes Essen, aber plötzlich kommt alles anders als gedacht …

Genau so ergeht es dem Schneehasen, wenn unser Hund Wildtiere aufscheuchen darf.

Fachinformationen aus erster Hand

Die Ranger unterwegs auf dem Gurnigel.

Ranger:innen unterwegs

Ranger:innen sind im Naturpark Gantrisch unterwegs, um die Besucher:innen über die einzigartige Landschaft und deren Bewohner:innen zu informieren. Auch weisen sie die Besucher:innen auf respektvolles Verhalten in der Natur hin. Im Winter triffst du die Ranger:innen im Gurnigel-Gebiet an. Ein Gespräch mit ihnen ist immer enorm spannend – du erfährst von ihnen Fachinfos aus erster Hand!

Höre rein in den Podcast „Gantrisch im Ohr“, Folge „Vermitteln zwischen Mensch und Natur: Traumjob Ranger“: Jetzt reinhören!

Parkbotschafter:innen

Kennen wir die Hintergründe der Verhaltensempfehlungen in sensiblen Naturräumen, verstehen und akzeptieren wir diese Empfehlungen eher. Aus dieser Überzeugung heraus bauen die Parkbotschafter:innen des Naturparks Gantrisch sporadisch ihren Infotisch am Winterwanderweg auf dem Gurnigel auf. Besucher:innen können im dichten Fell der Gämse wühlen, den dünnen Lauf des Rehs betrachten oder Trittsiegel in den Schnee stempeln. Sie erfahren von den Parkbotschafter:innen Spannendes zur Lebensweise und zu den Bedürfnissen der Wildtiere im Winter. Und sie erfahren, wie der Natur durch respektvolles Verhalten etwas mehr Raum und Ruhe gelassen werden kann.

Möchtest du auch zum Team der Parkbotschafter:innen des Naturparks Gantrisch gehören? Wir freuen uns auf dich! Mehr Infos.

Der Infotisch der Parkbotschafter:innen.

Teste dein Wissen und gewinne eine exklusive Exkursion!

Wettbewerb «Wildtiere im Winter»

Weisst du, wie du dich im Winter respektvoll verhältst in der Natur? Und kennst du die Verhaltensregeln in Wildschutzgebieten? Teste dein Wissen bei unserem Quiz! Wenn du alle Fragen richtig beantwortest, kannst du eine einzigartige Führung mit dem Naturpark-Ranger zur Birkhahnbalz im Naturpark Gantrisch gewinnen. Diese Führung ist nicht buchbar. Es werden insgesamt 8×2 Plätze verlost. Die Verlosung dauert bis am 29. Februar 2024. Die Gewinner:innen werden bis am 8. März 2024 per E-Mail informiert. Die Führung findet im Mai 2024 statt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Erfolg!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Schneehase: Warum ist es für uns Wildtiere wichtig, dass du dich im Winter in der Natur respektvoll verhältst?*
Mehrfachauswahl ist möglich.
Hirsch: Wie kannst du mir helfen, damit ich im Winter nicht durch den Schnee flüchten muss und so unnötig viel Energie verbrauche?*
Mehrfachauswahl ist möglich.
Birkhuhn: Wie helfen mir die Wildschutzgebiete, durch den Winter zu kommen?*
Mehrfachauswahl ist möglich.
Die Telefonnummer wird nur zur Kontaktaufnahme für den Wettbewerb genutzt.
Weitere Angebote