Winter im Naturpark Gantrisch

Aussichtsreiche Winterwanderwege, fantastische Schneeschuhtrails, 45 km Langlaufpisten, familienfreundliche Skigebiete und noch viel mehr bietet der Naturpark Gantrisch für Sportbegeisterte.

Wer Aktivitäten in der Natur mag, wird es hier lieben. Abseits von viel Action und Bergbahnen können Sie die Ruhe geniessen und sich zu Fuss, mit Schneeschuhen, Langlauf, Ski oder Snowboard fortbewegen. Wer trotzdem gerne bequem den Berg hochkommt, nimmt den Schneebus oder lässt sich im Schwarzsee mit der Kaisereggbahn chauffieren.

Hier können Sie den aktuellen Winterprospekt mit allen Informationen rund um Wintersport und -erlebnisse im Naturpark Gantrisch herunterladen.

Langlaufen

Es gibt nicht viele Orte, die so viel Alpenpanorama bieten: Die Gantrischkette, der Thunersee sowie Eiger, Mönch und Jungfrau gleiten vorbei, wenn man den Winter beim Langlaufen geniesst. Das Langlaufzentrum Gantrisch sorgt jährlich für 45 Kilometer hervorragend gespurte Loipen in schneesicherer Höhe auf 1’450 bis 1’650 Metern über Meer. An drei Standorten im Gebiet kann eine Ausrüstung gemietet werden. Zudem werden regelmässig Langlaufunterricht sowie Langlaufkurs-Wochenenden angeboten. Im Gurnigel Berghaus gibt es Duschen, Garderoben, Ski- und Schneeschuhvermietung auf einem Stock.

Mehr Informationen

Schneeschuhlaufen und Winterwandern

Wenn der Nebel die tiefen Lagen in graue Seide packt, ist es Zeit um etwas höher zu steigen. Die markierten Winterwanderwege und Schneeschuhrouten verführen zum Blau machen ohne dabei allzu anstrengend zu sein…

Mehr Infos zu den Schneeschuh- und Skitouren

Alle Vorschlage zum Winterwandern.

Skigebiete

Mit seinen sieben kleinen, aber feinen und dadurch besonders familienfreundlichen Skigebieten überzeugt der Naturpark Gantrisch im Winter abseits der bekannten Bergbahnen und dem grossen Rummel. Mit dem Gantrisch Schneepass löst man ein Sorglos-Saisonabo und kann alle Pisten benutzen (Schwarzsee 50% Ermässigung). In der Vor- und Nachsaison spart man sogar noch beim Partner-Skigebiet in der Jungfrauregion.

Mehr Infos zu den Skiliften

Schlitteln

Die meisten Winterwanderwege eignen sich auch, wenn man den Schlitten mitnehmen will. Spezielle Schlittenwege sind in der Region nicht ausgeschildert, aber es gibt genügend Orte für eine rasante Abfahrt im Schnee. Bitte beachten Sie dabei unbedingt auf die anderen Fussgänger und Schlittler sowie auf Hinweise vor Ort. Folgende Orte eignen sich zum schlitteln:

Schneenacht Gantrisch

Frisch präparierte Pisten, die dunkle Nacht, das Leuchten der Fackeln und der Duft nach Glühwein und Fondue. An der Gantrisch Schneenacht bieten unsere sieben Skigebiete sowie das Langlaufzentrum Gantrisch ein besonderes Vollmond-Angebot für Familien, Sportler und Geniesser.

Mehr Informationen

Das Entdeckerhandbuch Winter beschreibt die besten Winterrouten und Wintersportmöglichkeiten mit ihren Anlagen im Gebiet des Naturparks Gantrisch. Bei den Routen handelt sich um eine Auswahl. Die einzelnen, markierten Schneeschuh- und Winterwander-Routen sind detailliert beschrieben. Die Wege sind meist mit Winterwegweisern signalisiert.

Der Winterentdecker mit integrierter Karte ist in gedruckter Form auf der Geschäftsstelle des Naturparks und im Onlineshop sowie als PDF-Version zum Download erhältlich.

Alle buchbaren Winterangebote & Pauschalen im Überblick

Schlitteln Selibühl Langlaufzentrum Gantrisch

Winterinfrastruktur
Saison: Ganzjährig

Beschreibung

Schlitteln bei der Plattform Stierenhütte Rechts vom Langlaufzentrum Gantrisch – Achtung – Langlauf-Loipen & Spuren nicht betreten!

Details

Saison

Ganzjährig

ÖV-Haltestelle

Gurnigel, Stierenhütte Fahrplan SBB

Das Angebot ist geeignet für

  • Erwachsene
  • Kinder < 6 Jahre
  • Kinder von 7-12 Jahre
  • Kinder >12 Jahre
  • Familien

Saison

Ganzjährig

Kontakt

Stierenhütte
Stierenhütte
3099 Rüeggisberg
Tel. +41 31 819 45 60
Mobile +41 (0)79 223 76 03
www.skibelp.ch/stierenhuette

Karte

Wildschutzgebiet

Schüpfenfluh Ost und West

Vom 1. Dezember bis 30. Juni müssen Hunde an der Leine geführt werden.

Vom 1. Dezember bis 31. März dürfen die beiden Wildschutzgebiete nur auf den bezeichneten Wegen und Strassen betreten, begangen oder befahren werden. Verboten ist in dieser Zeit Wintersport ausserhalb der bezeichneten Winterrouten.

Zu beachten ist: die Benützung von Schneeschuhen gilt als Wintersport. Die bezeichneten, markierten Wanderwege dürfen in dieser Zeit nur ohne Hilfsmittel (zum Beispiel Schneeschuhe, Spikes, Krallen, etc.) an den Schuhen begangen werden.

Vom 1. April bis am 30. Juni dürfen die beiden Wildschutzgebiete auf allen bestehenden Wegen begangen und betreten werden. Das Betreten abseits der Wege ist nicht gestattet.

Vom 1. Juli bis am 30. November gibt es keine Zugangsbeschränkungen. Das Begehen und Betreten ist auch ausserhalb der Wege gestattet.


Warum ist es wichtig, dass ich mich an die Regeln halte? Und wie plane ich meine Routen am einfachsten?

Karte Wildschutzgebiet Schüpfenfluh

Rechtliche Grundlage: Verordnung vom 26.02.2003 über den Wildtierschutz (WTSchV, BSG 922.63, Stand 01.08.2020)

Veranstaltungen

Alle Anlässe