Zu Fuss unterwegs

Ideal für Wanderer und Spaziergänger. Der über 400 Quadratkilometer grosse Naturpark Gantrisch bietet unzählige Wanderungen zwischen 510 und 2239 Metern über Meer. Von leichtem Spaziergang bis zur anspruchsvollen Bergtour findet man alles. Gerne stellen wir Ihnen unsere wichtigsten Wanderrouten vor. Für alle verfügbaren Wanderwege konsultieren Sie die Website von Schweiz Mobil.

Sie möchten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem eigenen Auto anreisen? Unter Anreise finden Sie weitere Informationen.

Anreise

Gürbetaler Höhenweg

Wanderung
Zeitbedarf: 5 Stunden 15 MinutenRoutenlänge: 18.00 km

Beschreibung

SchweizMobil Wander-Route: Gürbetaler Höhenweg.
Wer die Fernsicht auf die Alpen geniessen will und sich für Bauernhauskultur interessiert, kommt voll auf seine Rechnung.

Startort dieser Wanderung ist Kehrsatz. Nach einem kurzen Aufstieg an der Flanke des Längenbergs führt der Gürbetaler Höhenweg im leichten Auf und Ab auf Naturwegen durch fruchtbares Land und lichte Wälder. Eine traumhafte, intakte Landschaft liegt vor dem Wanderer und im Hintergrund ragen die Schneeberge in den Himmel. Alte, blumengeschmückte Bauernhäuser säumen den Weg.
Attraktion unterwegs ist zum Beispiel der Weiler Falebach, der wohl besterhaltene Weiler auf dem Längenberg. Picknickplätze, Ruhebänke und etliche Gasthöfe empfehlen sich für eine Pause.
Bereits nahe dem Endpunkt der Wanderung liegt das Dorf Riggisberg. Schon ist auch der Thunersee zu sehen. Der Gürbetaler Höhenweg führt hier am international herausragenden Textilmuseum der Abegg-Stiftung vorbei.

Der Gürbetaler Höhenweg wurde im Jahr 2022 gekürzt. Das Wegstück zwischen Riggisberg und Wattenwil ist nicht mehr mit dem "Gürbetaler Höhenweg Signet" versehen.

Details

Highlights entlang der Route:
1. Chäs Glauser, Belp
2. Sternwarte Uecht, Niedermuhlern
3. Abegg-Stiftung Riggisberg

  • Kinderfreundlich

Saison

Ganzjährig

Routeninformationen

Routenlänge
18.00 km
Anteil ungeteerte Wegstrecke
14.00 km
Höhendifferenz
1460 m
Höhenmeter Aufstieg
720 m
Höhenmeter Abstieg
740 m
Zeitbedarf
5 Stunden 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad Technik
Leicht
Schwierigkeitsgrad Kondition
Mittel

Anreise

Startort
Kehrsatz (Höhe: 570 m)
ÖV-Haltestelle
Kehrsatz, Bahnhof Fahrplan SBB
Zielort
Thurnen, Bahnhof (Höhe: 549 m)
ÖV-Haltestelle
Thurnen, Bahnhof Fahrplan SBB

Signalisation

Folgen Sie den Wegweisern «Gürbetaler Höhenweg».

Infrastruktur

  • Picknickplatz
  • Feuerstelle
  • WC

Verpflegungsmöglichkeiten

Kehrsatz (diverse), Altersheim Kühlewil, Restaurant Gutenbrünnen Kaufdorf, Restaurant Mühlebach Mühlethurnen, Mühlethurnen (diverse).

Anreise

Startort
Kehrsatz (Höhe: 570 m)
ÖV-Haltestelle
Kehrsatz, Bahnhof Fahrplan SBB
Zielort
Thurnen, Bahnhof (Höhe: 549 m)
ÖV-Haltestelle
Thurnen, Bahnhof Fahrplan SBB

Das Angebot ist geeignet für

  • Erwachsene
  • Kinder < 6 Jahre
  • Kinder von 7-12 Jahre
  • Kinder >12 Jahre
  • 50+

Routeninformationen

Routenlänge
18.00 km
Anteil ungeteerte Wegstrecke
14.00 km
Höhendifferenz
1460 m
Höhenmeter Aufstieg
720 m
Höhenmeter Abstieg
740 m
Zeitbedarf
5 Stunden 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad Technik
Leicht
Schwierigkeitsgrad Kondition
Mittel
Höhenprofil: siehe Karte

Saison

Ganzjährig

Kontakt

Naturpark Gantrisch
Förderverein Region Gantrisch
Schlossgasse 13
3150 Schwarzenburg
Tel. +41 (0)31 808 00 20

www.gantrisch.ch

Unterwegs zu entdecken

Feuerstelle Eywäldli

Feier- und Feuerstelle mit "Saloon" in der Nähe von Riggisberg.

Feuerstelle

Karte

Wander Kodex

Respekt. Rücksicht. Toleranz.

Bitte beachte den Verhaltenskodex und hilf mit, das Image der Wanderer*innen positiv zu prägen, damit wir auch in Zukunft in der Natur und Kulturlandschaft willkommen sind.

Respektiere andere.
Du teilst den Wanderweg mit anderen Nutzer*innen:
wie beispielsweise Mountainbiker*innen und Reiter*innen.
Respektiere diese & grüsse freundlich.

Bleib auf dem Wanderweg.
Schütze die Natur und wandere auf den bestehenden Wanderwegen.
Respektiere Wegsperrungen, Schutzzonen & befolge Anweisungen vor Ort.
Betritt keine Felder.

Nimm Rücksicht auf die Natur und Landwirtschaft.
Pflücke keine Blumen und beobachte Tiere nur aus Distanz.
Nimm deinen Hund in Schutzgebieten, im Winter und im Frühling an die Leine.
Halte Abstand zu Herdenschutzhunden und Mutterkuhherden & umgehe diese ruhig.
Schliesse Weidezäune wieder.

Hinterlasse keine Spuren.
Nimm alle deine Abfälle mit nach Hause und entsorge sie korrekt.
Das gilt auch für Grünabfälle wie schwer abbaubare Bananenschalen.

Beachte die Grillregeln.
Benutze bereits bestehende, offizielle Feuerstellen.
Halte mit dem Feuer Abstand zur Vegetation.

Halte dich an Feuerverbote.
Sammle nur herumliegendes Holz, das bereits trocken ist.
Nutze – sofern vorhanden – bereitgestelltes Holz massvoll.

Lösche vor dem Weggehen das Feuer und die Glut.

Schätze dich richtig ein & sei gut ausgerüstet
Gehe keine unnötigen Risiken ein.
Beachte, dass Bergwanderwege und Alpinwanderwege eine gute Kondition sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordern.

Sei gut vorbereitet & ausgerüstet.
Plane deine Tour zuhause.  Informiere dich über die Wetterprognose.
In den Bergen kann das Wetter schnell umschlagen.
Kleide dich der Witterung angepasst und nimm Verpflegung mit.
Rüste dich entsprechend der Wanderung aus.
Auf Alpinwanderwegen wird eine spezielle Ausrüstung vorausgesetzt.
Wandere in abgelegenen Gebieten nicht allein.

Viel Vergnügen beim Wandern!

 

Weitere wichtige Verhaltensregeln findest du hier:

Verhaltensregeln Herdenschutz & Weidentiere
Bike Kodex
Camping Kodex