Die faszinierende Geschichte des Gurnigelbads

Mit einem so grossen Andrang hatte man ursprünglich nicht gerechnet. Kurz vor der Durchführung der Buchvernissage hatten sich bereits 190 Personen angemeldet. Eine logistische Herausforderung für die Betreiber des Bergrestaurants Gurnigelbads, die sie aber gut meisterten. Auch wenn der Saal aus allen Nähten platzte, lauschten die Zuhörer gespannt den Geschichten und Anekdoten von Christian Raaflaub, der gekonnt unterhaltsam und mit Leidenschaft aus seinem neu erschienenen Buch «Gurnigelbad – Die Stadt im Walde» vortrug. Nach der Lesung und einem musikalischen Intermezzo (Gurnigel-Ländler) wurde als Überraschung die Gurnigel-Suppe nach altem Rezept serviert – heutzutage gehört auch ein Gantrisch-Chnebeli und Züpfe dazu. Der gelungene Abend hat gezeigt: die Geschichte des glanzvollen Kurhotels am Gurnigel zieht die Bevölkerung in den Bann.

Das Buch ist auch beim Naturpark Gantrisch (Webshop und Geschäftsstelle) erhältlich, der einen Beitrag an die Druckkosten gespendet hat.

Post A Comment