Finden Sie alle Waldbewohner?

Im Naturpark Gantrisch stehen neu zwei temporäre Waldparcours zur BAFU-Aktion «Waldvielfalt», bei der Sie Holzfiguren im Wald suchen und monatlich spannende Preise gewinnen können. Einer davon ist an der Gürbe in Wattenwil, der andere im Thanwald in Rüeggisberg. Wir haben 12 Tierfiguren versteckt. Wer findet sie?

Warum gibt es neu solche Parcours?

Gerade in der Corona-Zeit haben wir am eigenen Leib gespürt: Wälder sind ein enorm wichtiger Erholungs- und Rückzugsort für alle, und ein Arbeitsort für rund 100’000 Menschen. Sie sind aber auch Lebensraum für 30’000 einheimische Tier-, Pflanzen- und Pilzarten – Tendenz zunehmend, da der Druck auf andere Lebensräume zunimmt. Das BAFU hat 2020 eine Kampagne lanciert, um die Vielfältigkeit der Wälder mehr ins Bewusstsein zu rücken, um sie als schützenswerte Lebens- und Wirtschaftsräume zu stärken. Ihre Artenvielfalt muss erhalten bleiben, damit sie als Ökosysteme für Herausforderungen der Zukunft – nicht zuletzt für den Klimawandel – gewappnet sind. Ein Teil der Kampagne sind rund 80 Holztafel-Sets, die in der ganzen Schweiz bis Ende 2020 als Waldparcours aufgestellt werden. Der Naturpark Gantrisch hat sich zwei Sets gesichert und in Absprache mit den Forstbetrieben aufstellt.

Wo finde ich den Start?

Auf der Website wald-vielfalt.ch des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) ist der Standort der Willkommenstafel verzeichnet. Gehen Sie nun nach der Tafel einfach dem Weg entlang und halten Sie Ausschau nach den Tieren und Pflanzen. Es ist nicht ganz einfach! Alle Tiere und Pflanzen sind vom Weg her zu sehen. Die Wege sollen nicht verlassen werden.

Wie kann ich am Wettbewerb mitmachen?

Jede Tafel hat eine Nummer. Notieren Sie sich den Namen des Tieres oder der Pflanze mit der entsprechenden Nummer. Auf der Gemeindeverwaltung in Wattenwil sowie in Rüeggisberg gibt es Papier-Wettbewerbstalons. Aber auch online kann man mitmachen. Viel Spass und viel Glück!

Nähere Informationen zu beiden Waldparcours

Post A Comment