Raufusskauz (Aegolius funereus)

Fauna
Raufusskauz (Aegolius funereus)
© Copyright Harold Stiver
Raufusskauz (Aegolius funereus)
© Adrian Aebischer
Raufusskauz (Aegolius funereus)
© Adrian Aebischer
Der Eulenvogel hat seinen Namen von den dicht weissgefiederten Zehen.

Der Raufusskauz lebt verborgen in dunklen, kühlen und grossen Wäldern. Er brütet in verlassenen Höhlen des Schwarzspechts, die nur im Altholz zu finden sind. Er braucht aber auch offene, unterholzfreie Flächen für die Jagd nach Mäusen. Der Raufusskauz hat einen grossen, runden Kopf. Seine grossen gelben Augen und sein ausgezeichnetes Gehör helfen ihm bei der nächtlichen Jagd. Die Eulenvögel fliegen geräuschlos dank ihren speziellen Federn. Die Füsse des Raufusskauzes sind dicht befiedert – daher sein Name. Er ist an kalte Bergwinter gut angepasst und lässt seinen weithin schallenden Ruf bereits früh im Frühling in noch klirrend kalten Nächten ertönen.
So fördern wir den Raufusskauz: Jährlich werden Monitorings zur Überwachung der Bestandsentwicklung durchgeführt. Weiter wurden künstliche Nisthilfen montiert, damit der Bestand im Naturpark Gantrisch langfristig gesichert werden kann.

Kontakt

Naturpark Gantrisch, Projektleitung Wissen und Forschung
Schlossgasse 13
3150 Schwarzenburg
Tel. +41 (0)31 808 00 20
info@gantrisch.ch
http://www.gantrisch.ch