Gürbe-Sense (VL 74)

Zeitbedarf:
6 Stunden 30 Minuten
Routenlänge:

73 Km.

Veloroute
Gürbe-Sense (VL 74)
Gürbe-Sense (VL 74)
Gürbe-Sense (VL 74)
Locker durch das weite, flache Tal der Gürbe. Vorbei am Flughafen Belpmoos führt die Route mitten durch die Berner Altstadt. Vom industriellen Wangental geht es zur Sense, dann dem Flusslauf folgend nach Laupen mit seinen Läublihäusern.
Eine «Hü-und-Hott»-Route durch die Talebenen und Hügel im Südwesten Berns. Vorbei an den kleinen, meist warmen Moränenseen, wie dem Amsoldinger- oder Uebeschisee in die Gürbetal-Ebene. Das streng geometrische Bild des meliorierten Moores wird durch alte Torfhütten und Einzelbäume aufgelockert. Leicht rollt es sich durchs Chabisland, oft auf einem Uferweg der Gürbe. Nach Belp erobern vom Flughafen Belpmoos aus Motorflieger und silbrige Kleinjets Berns Luftraum. Wir bleiben am Boden und tauchen mitten hinein in die Bundeshauptstadt, fahren vorbei am Bärengraben und dem Bundeshaus. Während uns vorher der Anblick der Altstadt mit ihren Lauben, dem Zytglogge und zahlreichen Figurenbrunnen aus dem 16. Jahrhundert begleitete, bietet sich plötzlich ein anderes Bild: In Bümplitz und im Wangental dominieren Industrie- und Gewerbebauten. Aber nur kurz: Nach Thörishaus geht es direkt an die wilde Sense.

Kontakt

Partnerbetrieb des Parks
Naturpark Gantrisch
– –
Schlossgasse 13
3150 Schwarzenburg
Tel. ++41 31 808 00 20
info@gantrisch.ch
http://www.gantrisch.ch

Details

Zusatzinformationen

Die Route 74 kann mit der Route 362 “Stockentalroute” und der Route 360 “Moränenseeroute” kombiniert werden.
Siehe Link unter Verschiedenes

Das Angebot ist geeignet für

Erwachsene
50+
Gruppen

Routeninformationen

Routenlänge

73 Km.

Höhenmeter Aufstieg

590 m

Höhenmeter Abstieg

700 m

Zeitbedarf

6 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad Technik

Leicht

Schwierigkeitsgrad Kondition

Mittel

Signalisation

Signalisation SchweizMobil 74

Anreise

Startort

Amsoldingen

Zielort

Kerzers

Dokumente