Was ist der Naturpark Gantrisch?

Ausserordentlich schöne Landschaften, intakte Siedlungen und Kulturlandschaften, sowie die Initiative aus der Bevölkerung sind die Voraussetzungen für einen Naturpark. Die Bedingungen waren Ende 2011 erfüllt und der Förderverein Region Gantrisch FRG erhält das Label als „Regionaler Naturpark“. Am 1. Januar 2012 startet er in die zehnjährige Betriebsphase. Ein Naturpark vereint die drei Bereiche Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und sucht die gemeinsame, nachhaltige Entwicklung.

Die Ziele:

-          Die Wertschöpfung im Gebiet steigern (Wirtschaft)

-          Der Gesellschaft dienen (Gesellschaft)

-          Die Natur nachhaltig erhalten und aufwerten (Umwelt)

 

Zur Erreichung dieser Ziele arbeiten fünf Arbeitsgruppen des FRG und die Geschäftsstelle an 26 Projekten, welche in Vierjahresphasen umgesetzt werden. Im Managementplan 2012 – 2021 (Januar 2010), in der aktualisierten Kürzestfassung des Managementplans (Dezember 2013) und in den Tätigkeitsprogrammen sind die Projekte definiert. Für die Umsetzung kommt finanzielle Unterstützung vom Bund und den Kantonen Bern und Freiburg.

Die Website des Netzwerks Schweizer Pärke enthält eine Übersicht über alle Pärke und Kandidaten. Grundlage ist das revidierte Natur- und Heimatschutzgesetzes vom Oktober 2006, das verschiedene Kategorien von Pärken von nationaler Bedeutung vorsieht (Nationalparks, Regionale Naturparks, Naturerlebnisparks).

Der Naturpark Gantrisch ist Teil der Region Bern (Destination).

Logo Region Bern

Der Naturpark Gantrisch arbeitet mit dem Kanton Freiburg und Fribourg Region zusammen.

Logo Region Fribourg